pw-hund-matrix.gif

 

Nach über 20 Jahren erfüllter Zusammenarbeit mit meinen Heidelberger Kollegen in der igst (Internationale Gesellschaft für systemische Therapie) und am Zentrum für systemische Forschung und Beratung habe ich mich selbstständig gemacht.

Dafür ist es nie zu spät, meinten wir (meine Frau, Godzilla und ich). Denn, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen, ist der ideale Ort zum Nachdenken, Lehren und Lernen.
Das möchte ich in den nächsten Jahren tun und mich dabei neben der Organisationsberatung auf meine biographischen [MATRIX]-Modelle konzentrieren. Hier liegt der Fokus auf der Musterbeschreibung bei biographischen Gesamtkunstwerken, mit anderen Worten die hintergründige Analyse von "Lebenspartituren".
Im mli bleibt der reflektierende Waldgang, der Blick von Außen auf die hektische Alltagspolitik keine Fiktion, sondern ist Realität.