Rebelliente Reflexionen zum Ukraine Krieg

Wow, das fühlt sich gut an,
Ich hoffe, ihr seid bereit.
Wir wollen damit anfangen die Grenzen zuverschieben.
Denn wir kennen keine Grenzen,
wir lassen uns nicht aufhalten.
Wir lassen uns keine Grenzen setzen.

Alicia Keys, Live in LA, 30.12. 2020

‘‘Wir hatten durch Adolf und seinen Krieg eine Scheiß-Jugend, ‘dafür‘ hatten wir ein goldenes Alter.
Eure Generation hatte eine goldene Jugend, ‘dafür‘ werdet ihr ein Scheiß-Alter haben.
Nur wird unsere Jugendscheiße im Vergleich mit eurer Altersscheiße ein Kindergeburtstag gewesen sein.

Margarete Gester (1924-2008) um 1985

Peter-W. Gester ist sich seit 1972 in den Hochzeiten des Kalten Krieges als staatlich geprüfter und anerkannter Kriegsdienstverweigerer, der seinen Zivildienst in den damaligen Krankenanstalten in Köln Mehrheim abgeleistet hat über den Wert des Friedens und der Freiheit sehr wohl bewusst. Zudem hat er vor dem Zivildienst noch bei der Bundeswehr im Knast gesessen, weil er sich geweigert hatte eine Kriegswaffe in die Hand zu nehmen. Das unterscheidet ihn von manchen der heutigen gratismutigen Friedenstauben. Heute vertritt er die Auffassung: Si vis pacem para bellum.

Einleitung und Übersicht
Am 24.2. 2022 hat Russland die Ukraine überfallen. Die Welt, Europa und insbesondere Deutschland waren seltsamerweise geschockt, weil sie scheinbar damit nicht gerechnet hatten, doch der Ukraine Krieg hat eine jahrzehntelange Vorgeschichte.
Helmut Roewer fasst die aktuellen Konflikte wie folgt zusammen:
Der Ukrainekonflikt ist eine Auseinandersetzung zwischen den USA und Russland. Er beruht auf den unvereinbaren Auffassungen beider Staaten bezüglich der Ukraine.
Russische Auffassung: Die Ukraine (auch Kleinrussland genannt) ist seit Jahrhunderten ein integraler Bestandteil des Russischen Reiches und soll es auch wieder werden.
US-amerikanische Auffassung: Die Ukraine ist der Dreh- und Angelpunkt, um Russland so zu schwächen, dass es seine Großmachtstellung endgültig verliert.

In den folgenden Reflexionen zum Ukraine Krieg wird zunächst auf die geopolitische Bedeutung der Ukraine an Hand der Heartland-Theorie und deren Zusammenhang mit dem Generalplan Ost der Nationalsozialisten, sowie deren Kriegsziele und der immer noch aktuelle Doktrin von Zbigniew Brzeziński  (1928-2017) hingewiesen.
Dann wird ein vorläufiges Fazit gezogen und dann werden Nachrichten, Schlaglichter und Stimmen eingefangen und aktualisiert.

Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft
Die Brzeziński Doktrin beschreibt deutlich was in der Ukraine geopolitisch gespielt wird und seit über 25 Jahren nicht nur geplant ist, sondern auch in die Tat umgesetzt wurde. Damit wird auch ganz verdeutlich, welcher Unfug und welche Kriegshetze mal wieder in der Mainstream Presse geschrieben wird. Selbst Wikihausen benennt ziemlich klar, was in der Ukraine los ist, allerdings zitiert der Wikiartikel nicht mit welcher Unbedingtheit die Brzeziński-Doktrin einen EU und NATO Beitritt der Ukraine plant und als Ziel hat.

Brzeziński ‘böses Buch‘ (1997) mit gleichem Titel, wie die vorherige Überschrift ist übrigens in der Bibliothek des mli vorhanden. H.-D. Genscher schrieb dazu das Vorwort. Genscher weist auch auf die eurasische Weltinsel den Raum von Lissabon bis Wladiwostok hin. Da hier 75%  der Weltbevölkerung leben, der größte Teil der Ressourcen- und Energievorräte liegt und schon um die Jahrtausendwende 60% des Weltbruttosozialproduktes erzeugt wurden. <Heute dürfte das noch erheblich mehr sein. Genscher schlussfolgert wie Brzeziński und die Heartland-Therie daraus, dass sich deshalb in diesem Raum das zukünftige politische und ökonomische Schicksal Amerikas entscheiden wird und sich deshalb eine anti-amerikanische Allianz eurasischer Staaten verhindert werden muss. Weiter singt ‘Genschman‘ das Loblied einer fortschreitenden Einigung Europas und dass eine Ausdehnung Europas nach Osten im vitalen Interesse Amerikas sei.
Ergo muss man Brzeziński Buch als eine auf die geopolitische bezogene Heartland-Theorie um die Jahrtausendwende verstehen.  Brzeziński fasst (S. 63) - mit Hinweis auf A. Hitler, der auch ein Heartland Theoretiker war - die Ergebnisse der Heartland Theorie zusammen und erklärt sie zum Ziel der US-amerikanischen Hegemonialpolitik:

  • Wer über Ost-Europa herrscht, herrscht über das Herzland.
  • Wer über das Herzland herrscht, beherrscht die Weltinsel.
  • Wer über die Weltinsel herrscht, beherrscht die Welt.

Die häufigsten Stichworte bei Brzeziński sind (Stichwort/f oder ff):
Rußland + UDSSR 63/19, Russland 38/16, NATO + Ost Erweiterung 33/13, China 26/14, Deutschland 25/5, UDSSR 25/3, Ukraine  24/9, NATO 22/9, EU 19/10, Japan 23/11, Indien 19/2, Aserbaidschan 13/6, NATO Osterweiterung 11/4
Diese kleine Stichworthäufigkeit belegt die Wichtigkeit der genannten Themen für die amerikanische Außenpolitik vor der Jahrtausendwende, woran sich bis heute nichts geändert hat.

NATO-Osterweiterung und Amerikas geostrategisches Interesse
Bzgl. der NATO-Osterweiterung, die in fünf Stufen bis 2020 verlief, lässt uns Brzeziński u.a. folgendes wissen (S.125):
‘Dennoch werden sich sowohl die NATO als auch die EU, nachdem die ersten drei neuen NATO-Mitglieder (Polen, Tschechische Republik Ungarn, 1999) auch der EU beigetreten sind, mit der Fragebeschäftigen müssen, wie und wann die Mitgliedschaft auf die baltischen Republiken, Slowenien, Rumänien, Bulgarien und die Slowakei (2004) und zuletzt vielleicht sogar auf die Ukraine ausgedehnt werden kann.‘ Und dann schiebt er gleich neben einer entsprechenden Landkarte einen Zeitplan nach (S. 127f):
‘Irgendwann zwischen 2005 und 2010 sollte die Ukraine für ernsthafte Verhandlungen sowohl mit der EU als auch mit der NATO bereit sein, insbesondere wenn das Land in der Zwischenzeit bedeutende Fortschritte bei seinen innenpolitischen Reformen vorzuweisen und sich deutlicher als ein mitteleuropäischer Staat ausgewiesen hat.‘ Nachdem das Europa von Jalta der Vergangenheit angehört, geht es darum, zu einem Versailler Europa zu kommen. Amerikas zentrales geostrategisches Interesse in Europa läßt sich also ganz einfach zusammenfassen: durch eine glaubwürdige transatlantische Partnerschaft muß der Brückenkopf der USA auf dem eurasischen Kontinent so gefestigt werden, daß ein wachsendes Europa ein brauchbares Sprungbrett werden kann, von dem aus sich eine internationale Ordnung und Demokratie und Zusammenarbeit nach Eurasien hinein ausbreiten läßt.‘

(Für Russland war) ‘Am beunruhigensten der Verlust der Ukraine. Das Auftreten eines unabhängigen ukrainischen Staates zwang nicht nur alle Russen, das Wesen ihrer eigenen politischen und ethnischen Identität neu zu überdenken, sondern stellte auch für den russischen Staat ein schwerwiegendes geopolitisches Hindernis dar. ... Die Unabhängigkeit der Ukraine beraubte Rußland zudem seiner beherrschenden Position am Schwarzen Meer, wo Odessa das unersetzliche Tor für den Handel mit dem Mittelmeerraum und der Welt war. Unter geopolitischen Aspekten stellte der Abfall der Ukraine einen zentralen Verlust dar, denn er beschnitt Rußlands geostrategische Positionen drastisch. ... Die politische Selbstbestimmung der Ukraine machte Moskau fassungslos und setzte ein Beispiel, dem die anderen ehemaligen Sowjetrepubliken, wenn auch anfangs eher zögerlich folgten.‘ (S. 136/7)
‘Von entscheidender Bedeutung war in dieser Hinsicht (Konsolidierung der Eigenstaatlichkeit) der Ukraine. In der spätestens seit 1994 zunehmenden Tendenz der USA, den amerikanisch-ukrainischen Beziehungen höchste Priorität beizumessen und der Ukraine ihre neue nationale Freiheit bewahren zu helfen, erblickten viele in Moskau - sogar die sgn. Westler - eine gegen das vitale russische Interesse gerichtete Politik, die Ukraine schließlich wieder in den Schoß der Gemeinschaft zurückzuholen.‘ (S. 153)
Die Entschlossenheit der Ukraine, sich ihre Unabhängigkeit zu bewahren, erhielt Unterstützung von außen (USA; BRD).‘
Im Juli 1996 erklärte der amerikanische Verteidigungsminister: Die Bedeutung der unabhängigen Ukraine ist für die Sicherheit und Stabilität von ganz Europa nicht zu unterschätzen ... und im September ging der deutsche Kanzler (Kohl) sogar noch einen Schritt weiter mit der Versicherung, daß der feste Platz der Ukraine in Europa von niemanden mehr in Frage gestellt werden kann, und daß niemand mehr der Ukraine ihre Unabhängigkeit und territoriale Integrität streitig gemcht werden kann.‘ (S. S.165/6)
‘Am wichtigsten ist in diesem Zusammenhang, daß Rußland die Unabhängigkeit der Ukraine, deren Grenzen und eigenständige nationale Identität ohne Wenn und Aber anerkennt und respektiert.‘ (S. 175)
‘Da die EU und die NATO sich nach Osten ausdehnen, wird die Ukraine schließlich vor der Wahl stehen, ob sie Teil einer dieser Organisationen werden möchte. ... Der springende Punkt  ist, und das darf man nicht vergessen: Ohne die Ukraine kann Rußland nicht zu Europa gehören, wohingegen die Ukraine ohne Rußland durchaus Teil von Europa sein kann. Sollte Rußland beschließen, sich mit Europa zusammenzutun, liegt es letztendlich in seinem ureigenen Interesse, daß die Ukraine in ein größer werdendes europäisches Haus aufgenommen wird. Tatsächlich könnte die Beziehung der Ukraine zu Europa der Wendepunkt für Rußland selbst sein. ... Es ist zu hoffen, daß ein kooperatives Verhältnis zwischen dem wachsenden Europa und Rußland nicht bei offiziellen  bilateralen Kontakten stehen bleibt, sondern sich zu organisieren und verbindlichere Formen wirtschaftlicher und politischer Zusammenarbeit und einer echten Sicherheitspartnerschaft entwickelt. Auf diese Weise könnten Rußland im Lauf der ersten beiden Jahrzehnte des kommenden Jahrtausends zunehmend integraler Bestandteil eines Europa werden, das nicht nur die Ukraine umfasst, sondern bis zum Ural und noch darüber hinaus reicht,' (S.177/8/9) Soweit die Zitate von Brzeziński.

Aus diesen Zitaten kann ableitet werden, mit welcher Unbedingtheit die USA auf das eurasische Herzland Einfluss nehmen und damit die Ukraine unter allen Umständen in ihren Einflussbereich überführen wollen, denn davon ist zu einem erheblichen Anteil die geopolitische Zukunft der USA abhängig. Und es stellt sich die Frage, welche Risiken die USA nun einzugehen bereit sind, wenn die Ukraine nun wieder in den Einflussbreich Rußlands übergehen wird und so dem US-amerikanischen Einfluß entzogen werden sollte.

Weitere Mahner und Warner vor einer NATO Osterweiterung
Ab dem 7. März twitterte Max Otte eine Quellensammlung von Warnungen US-amerikanischer vor einer NATO-Ost Erweiterung, insbesondere bzgl. der Ukraine: 1997 Egon Bahr (1922-2015), 1997 Paul Keating (1944), 1998 George F. Kennan (1904-2005), 2014 Henry Kissinger (1923) in der Washington Post, (der in seiner ‘Weltordnung‘ von 2014 zudem die historischen Hintergründe der Ukraine aufschlüsselt), John Joseph Mearsheimer (1947)William Perry (1927),  2015 Noam Chomsky (1928), Stephen Frand Cohen (1928-2020),2018 Vladimir Pozner Jr. (1934), 2022 Jeffrey Sachs (1954), Pino Arlacchi (1951), 2008 William Joseph Burns (1956),  2015 Bob Gates (1943), 2021 Sir Roderic Lyne (1948), 2021 Pat Buchanan (1948), 2019 George Beebe, Frank Blackaby (1922-2000). Die Quellen dazu finden sich hier. Click.

Politische Entwicklungen in Europa seit den 1990er Jahren
Durch den Zerfall der Sowjet Union und die dadurch ausgelösten Montagsdemonstrationen in der DDR und den Mauerfall im November 1989 stellte sich Ende der 1980-er Jahre überraschend die Frage der deutschen Wiedervereinigung und somit 1990 zum Abschluß des Zwei-plus-Vier-Vertrages. M.a.W. der heutige Ukraine Krieg ist auch eine Folge der europäischen Neuordnung im Zug der deutschen Wiedervereinigung und der dadurch ausgelösten NATO-Osterweiterung.

Welche Zusagen einer Nicht-Erweiterung der NATO gab es ab 1990 an Rußland?
Ob und in welcher Form und vorallem Verbindlichkeit Rußland welche Zusagen gemacht wurden, ist eine strittige Frage, insbesondere bei dem nun ausgebrochenen Ukraine Krieg und der damit verbundenen Schuldfrage. nstrittig ist allerdings, dass es spätestens seit 1997 unzählige Warnungen gerade US-amerikanischer Fachleute gegeben hat. Diese haben sehr deutlich darauf hingewiesen, dass eine Aufnahme der Ukraine in die NATO bis zu einem dritten Weltkrieg führen könnten und dass Rußland aus guten Gründen davon ausgeht, dass die Ukraine nicht in die NATO aufgenommen werden wird und das Gorbatschow von den damaligen US-amerikanischen Verhandlern, wie bspw. James Baker reingelegt wurde.

Politische Entwicklungen im eurasischen Herzland im neuen Jahrtausend
Nach B. Jelzin wurde W. Putin 1999 russischer Präsident. Im September 2001 kurz nach 9/11, Schröder war Kanzler sprach Putin im Deutschen Bundestag. Damals konnte er sich vorstellen, das Rußland der NATO beitreten würde, wenn Rußlands Interesen eine entsprechende Berücksichtigung finden würden. Putin veranstaltete ein regelrechtes Liebeswerben. Weiter wie in dieser Rede konnte Putin dem Westen und Deutschland nicht entgegenkommen. Nur aus dem Westen gab es keine substanzielle Antwort. Kurz drauf wurde unangekündigt der ABM Vertrag gekündigt und das amerikanische Afghanistan Abenteuer begann das 2021 sein ruch- und rumlose Ende fand. Zuvor wurde noch gegen Rußlands ausdrücklichen Willen ein Raketenabwehrschild in Polen und Rumänien installiert. Die USA kündigten den INF-Vertrag und den Open Skies-Vertrag und mischten bei einer Reihe von Regime Change-Versuchen im Osten kräftig mit.

Orangene Revolution und Euromaidan
In der Ukraine begannen 2004 die Orangene Revolution und 2013/14 die Eurommaidan Proteste, die zu einem von den US stark beeinflussten Regime Change führten. Und so nahmen die weitere Entwicklung und die sich daraus entwickelnden Verhängnisse ihren Lauf.
Entsprechend groß ist die unkluge Wut und Enttäuschung in den USA und in Europa, man wollte Putins Warnungen nicht ernstnehmen und dachte man könnte in der Ukraine nach eigenem Gusto ohne Rücksicht auf Rußland und seine Interessen verfahren.

Und nun?
Hat Hr. Putin den amerikanischen Einflussplänen im eurasischen Herzland schlicht und harsch Einhalt geboten und der Brzezinski Doktrin eine kriegerische Absage erteilt. Putin wollte heute doch nicht noch nach der Ukraine in die EU eintreten, denn diese Zeitpunkte wurden vom Westen unter der Führung der USA nach dem Zerfall der Sowjetunion nicht nur verpasst, sondern politisch reichlich und wiederholt vermasselt. Und der gesamte politische Prozess in und mit der Ukraine gegenüber Russland wurde auch nicht nach der Brzezinski Doktrin freundlich und kooperativ geführt, sondern je mehr Zeit verging desto unkooperativer. Putins ausgestreckte Hand wurde mehrfach vom US beherrschten Westen ausgeschlagen.
M.a.W. in Abhängigkeit davon wie der Ukraine Krieg enden wird, ist Russland entweder keine Weltmacht mehr oder Amerika wird herben Schiffbruch mit einem Fortsetzungsversuch seiner zwischenzeitlichen, monopolaren Weltmacht Bestrebungen, insbesondere im eurasischen Herzland eerleiden. Das wird nach der Schlappe in Afghanistan so oder so erhebliche Folgen für die USA und den Westen und die Welt haben.
Daraus kann geschlossen werden, dass die Auseinandersetzungen um die Ukraine mit äußerster Konsequenz und Härte geführt werden und man kann nur hoffen, dass nichts weiteres anbrennt oder noch weiter eskaliert.
Im Moment überbeiten sich die europäischen NATO Staaten in einem eskalativen Wettstreit von Waffenlieferungen bis zur Erwägungung eines Blitzeintrittes der Ukraine in die EU & NATO und einer Sperrung von Flugräumen und Bosperus.
Und gerade bei den kriegerischen Auseinandersetzungen sind die amerikanischen Virenlabore in der Ukraine als äußert vulnerabel, bedenklich und gefährlich einzuschätzen (Zur Vorgeschichte der Labore).
Drum merke, Staaten, die die US-Administration nicht auf die dumme Tour ohne Kanonen & Granaten mit Hilfe des Tiefen Staates & der Schattenmächte ab- und über den Tisch ziehen kann, der wird über Nacht kurzer Hand zum neuen Erbfeind erklärt. Und die ganzen Vasallenstaaten und deren Lügenpressen müssen unisono mitmachen, sonst setzt es was, genauso wie in der Coronakratur.

Natürlich sollen die bisherigen Zusammenhang- und Sinnherstellungen keinen entschuldigenden Persilschein für Hr. Putin ausstellen. Natürlich hat Putin einen Völkerrechtsbruch begangen, aber ihm nun die alleinige Schuld für den Überfall auf die Ukraine zuzuschreiben, scheint bei der Vorgeschichte reichlich kurzsichtig und naiv zu sein. Und als die USA und/oder die westliche Wertegemeinschaft gleiche Völkerrechtsbrüche an Orten vom ehemaligen Jugoslawien über Irak, Afghanistan, Lybien bis hin zu Syrien usw. vollzogen, gab es keinen Aufschrei, wie nun im Falle von Putins Einmarsch in die Ukraine, sondern, das waren immer nur die guten Kräfte der ‘rettenden und helfenden Demokratien‘.
Es sei auch noch erwähnt, dass Alt-Kanzler Schmidt 2014 der EU wegen ihrer Ukraine Politik Größenwahn vorwarf und vor einem dritten Weltkrieg warnte.
Diese Propagandalügen der russischen Alleinschuld werden übrigens durch die gleiche Mainstreampresse verbreitet, die bzgl. Corona so kräftig für die Positionen der Great Resetter, des Big Money, des digital-industriellen Komplexes, der Pharmaindustrie, die schädigenden Impfung und nun bald Zwangsimpfung getrommelt haben. Zog sich die Verunglimpfung und Diffamierung der Ungeimpften als Bürger zweiter Klasse, weil sie durchgedrehte Querdenker seien, noch über zwei Jahre hin, wurde nun dank dieser propagandistischen Vorübungen die Hasspropaganda und die Diffamierung der Russen innerhalb einer Woche erreicht werden.

Die Taiwan Frage
Sowie der Ausgang des Ukraine Krieges iüber die geopolitischen Machtverhältnisse auf dem eurasischen Kontinent entscheiden, entscheidet die Taiwan Frage über die geopolitischen Machtverhältnisse im pazifischen Becken. Es ist auch klar, dass der Ausgang des Ukraine Krieges mit der Virulenz der Taiwanfrage auf das Engste zusammenhängt. Allerdings würde der Westen bzgl. Sanktionen, die in erster Linie selbstschädigend sind gegenüber dem wirtschaftlichen Riesen China wesentlich zurückhaltender sein als gegenüber dem wirtschaftlichen Zwerg, aber Energie- und Militärriesen Rußland. Bei Fragen sind zentral für die geopolitischen Machtverhältnisse der Zukunft. Die Weltordnung der Jaltokonferenz und die friedlichen Machkriegszeiten des Kalten Krieges ist längst passé. Wir leben mtlw. in einer hohen Vorkriegszeiten zum 3. Weltkrieg und einigen anderen Problemen mehr.

Die zeitkritischen Menetekel von Margarete Gester
Mitte der 1980er Jahre fragte ich mich politisch noch etwas naiv, was meine Mutter Margarete Gester wohl mit ihren menetekelnden Weisheiten, wie bspw. den obigen Zukunftsprognosen gemeint haben könnte. Heute habe ich längst und gleichwohl zu spät kapiert wovon meine Mutter sprach, und ich habe auch verstanden, wie weit sie ihrer Zeit voraus wahr und wie weit und richtig sie in die Zukunft ‘blicken‘ konnte.

Das furchtbare Hyper-Menetekel
Aber jenseits der zeitkritischen, doch privaten Menetekleien von meiner Mutter Margarete Gester ist in der 12. Woche des Jahres 2022 am 21.3. 2022 ein tiefenstrukturelles Menetekel von äusserster Tragweite mit mindestens zweijähriger Vorlaufzeit offensichtlich geworden, es geht um die ‘Auslöschung des Grünen Strahls im Straßburger Münster‘.
Hier schließt sich ein Kreis, denn mein Großvater der Müller Meister ‘Wilhelm Dunkel‘ war im ersten Weltkrieg als Fourier in Straßburg stationiert. In dem Artikel der ‘Ernst des Lebens‘ aus dem Sammelband bei Matthes & Seitz ‘Ernst Jünger im Gegenlicht‘ habe ich die Geschichte von Wilhelm Dunkel erzählt, und warum ich in den Vogesen gelandet bin, um die Delegation von Wihelm Dunkels unerfüllten Lebenstraumes seiner Rückkehr ins Elsass stellvertretend zu erfüllen. Was ich 2008, als ich den Artikel ‘Ernst des Lebens‘ schrieb, die Bohne nicht ahnte, war dass in dieser Delegation auch die ‘Delegation‘ in den Krieg enthalten war. Diese Erkenntnis wurde mir am 22.3. 2022 schlagartig klar, als ich im Straßburger Dom die Auslöschung des Grünen Strahls gewahr wurde.

Nachrichten, Schlaglichter und Stimmen zum Ukraine Krieg
23.12. 2021
OW-Transmitter: Putin zu westlichen Garantien bzgl. der Ukraine.

21.01. 2022
Cicero: Woche der Klarheit

Die russischen Forderungen an die USA und die Nato sind in Wirklichkeit strategische Ziele Russlands in Europa. Wenn es sie nicht auf diplomatischem Wege erreichen kann, wird es sie mit anderen Mitteln anstreben. Doch für beide Seiten sind die gerade beendeten „Blitzverhandlungen“ nur eine Runde in einem strategischen Spiel.

24.2. 2022
Ziemlich bald wurden erste Hypothesen über Putins Geisteszustand publiziert und es wurde bspw. „Long-Covid“ ‘diagnostiziert. Diesen quadrierten Unfug kann man als Auftakt einer medialen politischen Kampagne begreifen, der die Schuld eindeutig und einseitig zu Last von Putin verortete.
Jungeuropa Ukraine Tagebuch: Zwei junge Journalisten mit dem Auto unterwegs durch die Ukraine und nach Kiew

27.2. 2022
U.S. Biolabore in der Ukraine: Tödliche Viren und Gefahr für die Bevölkerung. Noch viel gefährlicher als ein Atomkrieg.

28.2. 2022
UM: Soros und Schwab unterstützen die Ukraine – währenddessen „flüchten“ tausende Afrikaner und Araber unbemerkt nach Europa.


1.3. 2022
Reitschuster führt ein Streitgespräch mit D. Dehm von der Links Partei als einem deutschen ‘Putinversteher‘. Das Gespräch über den Ukraine Krieg ist sehr interessant, da kenntnisreich und differenziert. Holzschnittartig zusammengefasst: Reitschuster hält Putin für sehr gefährlich, Dehm meint hingegen man könne die ganze Geschichte nur im globalen Kontext richtig verstehen.
Und vor ziemlich genau einem Jahr erschien in der SZ ein Artikel über die Korruption des Selenskij Regimes in der Ukraine, aktuell schreibt die SZ, dass der vor einem Jahr noch völlig korrupte Selenskij zu einer moralischen Instanz geworden ist. So schnell kann man sein Image wandeln lassen, wenn es in neue Narrative und den entsprechenden Kreisen in den Kram passt. Und bitte, wie haben sich sich 1982 bspw. die US-amerikansichen Demokraten echauffiert als der Schauspieler R. Reagan Präsindet wurde. Das war gleichbedeutetend mit dem Untergang des Abendlandes.
UM: Ukraine: Wenn tausende Nazis plötzlich gut sind und vom Westen gefördert werden.

2.3. 2022
Wochenblick schreibt
Ende für Biden? Korruption in der Ukraine – Millionen für Sohn Hunter von Gasfirma
‘Die massiven Verstrickungen in Korruption in der Ukraine von Joe und Hunter Biden könnte dem amtierenden US-Präsidenten noch auf den Kopf fallen. Die Ukraine ist ein Staat, in dem Korruption in den höchsten Ämtern eher nicht die Ausnahme zu sein scheint, wie auch die im Herbst 2021 veröffentlichten „Pandora Papers“ zeigten.Doch Joe Biden gab sich auch die Blöße, öffentlich, im Rahmen einer Podiumsdiskussion des Council on Foreign Relations (CFR), damit zu prahlen, dass er der Ukraine ein Ultimatum gesetzt hatte: Er drohte damit, Subventionen in Höhe von einer Milliarde Dollar zurückzuhalten, wenn der damalige Generalstaatsanwalt Viktor Schokin nicht entlassen werde. Man hätte sechs Stunden bis zu Bidens Abflug dafür Zeit. Schokin ermittelte damals gegen Burisma Holdings, die Firma, in deren Vorstand der skandalumwitterte Präsidentensohn Hunter einen lukrativen Job hatte.‘ ...

Die DGSF und andere Verbände wie die EFTA usw. appelieren gratismutig für den Frieden. Und diese Verbandstruppen, die sonst hinter jeder Fichte Nazis aufstöbern, finden und bekämpfen, betreiben nun durch ihren Friedensappell schamlos das Geschäft der ukrainischen von den USA finanzierte Echtnazis (siehe unten 3.3.). Das mli hat hingegen dargelegt, warum Nazivergleiche aufklärend und wichtig sind. Es sind auch die gleichen Verbandseliten, die im Namen der klimatologisch bewgten Hüpfkinder und der verbrecherischen Mainstream Reagierungen die Impfagenden der Great Resetter betreiben und unter euphemistische Titeln Propaganda für den Tiefen Staat machen, während sie, wie alle rot-grünen 'Schwindler, Narren und Unruhestifter‘ in ihren eigenen Reihen kollegiale Zensur ausüben. Nun hat die DGSF eine Stellungsnahme zur möglichen Diskriminierung ungeimpfter Menschen  abgesondert über die man auch - sehr höflich umschrieben - nur staunen und an die Stirn tippen kann.
Wer von solchen Berufs- und Fachverbänden repräsentiert wird, braucht keine Feinde mehr.
PP: „Tagesschau“ empört: „Unter Vorwand der Corona-Pandemie Demonstrationen in Russland nicht erlaubt“.

3.3. 2022
Die Schweitzer Weltwoche zitiert den Artikel 42, Absatz 7 des Vertrages der Europäischen Union
„Im Falle eines bewaffneten Angriffs auf das Hoheitsgebiet eines Mitgliedstaats schulden die anderen Mitgliedstaaten ihm alle in ihrer Macht stehende Hilfe und Unterstützung, im Einklang mit Artikel 51 der Charta der Vereinten Nationen.“
Christoph Hörstel im Interview zur aktuellen Lage im Ukraine Krieg. Hörstel schätzt die Lage als brandgefährlich ein.
Freisein Freiburg schreibt
Wie der Westen Nazis verteidigt
Wer im Westen für die ukrainische Regierung eintritt, weiß meist gar nicht, wen er da verteidigt und gegen wen Russland gerade vorgeht. Die westlichen Politiker und Medien überschlagen sich gerade mit Solidaritätsbekunden und Hilfsversprechen für die ukrainische Regierung. Und es gehen zehntausende auf die Straße, um gegen die russische Militäroperation in der Ukraine zu demonstrieren. Ob die das auch tun würden, wenn sie wüssten gegen wen Russland in der Ukraine vorgeht? Das will ich zur Erinnerung an einigen Beispielen aufzeigen und bitte Sie, auch die Links zu überprüfen, denn ich habe mir das alles nicht ausgedacht.
Es kommt hinzu, dass die Anti-Corona Demonstranten von der Antifa jeden Samstag als Nazis diffamiert werden.
Der österreichische Internet Fernsehsender Auf1 von S. Magnet kommentiert den Ukraine Krieg.
und interviewt Daniel Matissek, der die Schuld ausschließlich bei Putin sieht und gleichwohl entsetzt ist nach Corona, die nächste mediale Gleichschaltung und Hasspropaganda der Mainstreammedien erleben zu müssen.
Infosperber in der Schweiz: Der Scherbenhaufen der Deeskalation.
S. Wagenknecht: Hochrüstung und Kriegsrhetorik - Taumeln wir in den III. Weltkrieg?
Apolut: Corona ist tot – es lebe der Krieg gegen Russland.
Apolut: W. Bittner: Ein irrer Propagandafeldzug gegen Russland.

4.3. 2022
Es wird täglich gefährlicher, da die westlichen Kriegspropagandisten mtlw. völlig unverhohlen eskalieren,
zb. Mathias Döpfner: Die Nato muss JETZT handeln:
‘Wenn Putin Kiew erobert, weil der Westen, also vor allem die Mitglieder der Nato, keinen militärischen Widerstand geleistet haben, ist der Westen geschwächt. Wenn der Westen geschwächt ist, werden die Chinesen Taiwan annektieren. Wenn Taiwan ohne Widerstand übernommen ist, ist der Westen politisch am Ende.Deshalb müssen die Nato-Mitglieder JETZT handeln. Sie müssen JETZT ihre Truppen und Waffen dahin bewegen, wo unsere Werte und unsere Zukunft NOCH verteidigt werden. Zur Not ohne Nato.‘
Döpfners Zusammenfassung ist eine Bestätigung von Brzezińskis geopolitischen Analysen. Und die WEF gesteuerten Politbonzen wollen ohne Rücksicht auf Konsequenzen und Verluste daher nun eine global gesteuerte Vernichtung von Putin und eine Gesamtübernahme von Russland einleiten, koste es, was es wolle.
FW: ‘Oppositionsführer‘ Friedrich Merz hält Eingriff der NATO in den Ukraine-Krieg für möglich.
tkp: Hat Putin Europa vor einer atomaren Katastrophe bewahrt?
WAZ: Atomkraftwerk unter russischer Kontrolle und Reitschuster dazu.

PP: Antwort der Bundesregierung: Unsere Energieversorgung ist nicht mehr gesichert.
UME: Aus Spanien und der Ukraine: Afrikaner dringen verdeckt nach Westeuropa.

NDS: Über die groteske Engstirnigkeit unseres Führungspersonals.
Wochenblick: Globalisten wollen Kollaps: Russland-Sanktionen sollen ganz Europa in den Ruin treiben.
ntv: Scholz schließt NATO-Einsatz in diesem Krieg aus

Aber was haben diese Polit-Gangster einschließlich Scholz alles bzgl. einer Nicht-Einführung der Impffpflicht versprochen?
Wer dieser Kaste noch irgendetwas glaubt, ist selber schuld bzw. solche Dementis lassen eher auf das Gegenteil schließen. F. Merz (diese Schande für das freie Sauerland) hat die Richtung schon vorgegeben (siehe 4.3. weiter oben).
UME: EILT: NATO-Konvois auf dem Weg in die Ukraine?
Ist W. Selenskyj bereits in US-Botschaft nach Warschau geflüchtet?

5.3. 2022
Nichtohneuns-freiburg.de:
Corona geht - Der Krieg kommt.
Ereignistagebuch des Ukraine Krieg

6.3. 2022
ntv: Gerechter Kampf als Legionär 3000 US-Veteranen ziehen für Ukraine in den Krieg


7.3. 2022
Nichtohneuns-freiburg.de: Russisches Verteidigungsministerium warnt NATO und meldet Hinweise auf Biowaffen in der Ukraine.
PP: Ukraine-Krise: Mehr Flüchtlinge als unter Frau Merkel zu erwarten

NZZ: Döpfner schreibt (in der Bildzeitung) den dritten Weltkrieg herbei
Wenn man ein Dilemma vereinfacht, wird es dadurch nicht falsch, sondern nur kürzer: Wenn Putin Kiew erobert, weil der Westen, also vor allem die Mitglieder der Nato, keinen militärischen Widerstand geleistet haben, ist der Westen geschwächt.
Wenn der Westen geschwächt ist, werden die Chinesen Taiwan annektieren. Wenn Taiwan ohne Widerstand übernommen ist, ist der Westen politisch am Ende. Deshalb müssen die Nato-Mitglieder JETZT handeln. Sie müssen JETZT ihre Truppen und Waffen dahin bewegen, wo unsere Werte und unsere Zukunft NOCH verteidigt werden. Zur Not ohne Nato."

Infospreber: Putins frauenverachtende Sprache der Gewalt
Die NDS kommentieren den Artikel so: Und wieder ist ein aufklärendes, kritisches Medium von uns gegangen: der Infosperber.
RT Deutsch: Verdacht: Ukraine erhielt waffenfähiges Plutonium aus den USA
GloriaTV: EILMELDUNG: Russland bietet der Ukraine Konditionen für ein Ende der Feindseligkeiten an
Russland hat der Ukraine Konditionen angeboten und sagt, es werde die Feindseligkeiten in einer Sekunde beenden, wenn die Ukraine diese Bedingungen erfüllt.
Wirtschaftswoche: Shell schränkt Handel mit Heizöl und Diesel ein
Der Ölkonzern Shell hat wegen der angespannten Marktlage den Verkauf von Heizöl, Diesel und anderen Produkten an einige Großkunden in Deutschland vorerst eingeschränkt. Das geht aus einem Schreiben von Shell Deutschland vom Montag hervor, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.
Sollten die Sanktionen nicht Russland schaden?

8.3. 2022
Tagesschau: Russland droht erstmals mit Gas-Lieferstopp
Politik Special: Max Otte tweetet eine brisante Quellensammlung der langjährigen Warnungen vor einem Ukraine Krieg

Apolut: HIStory: Die faschistischen Organisationen in der Ukraine unter Hitler und heute
Voltairenet: Ukraine: Alles stand im Plan der Rand Corp. geschrieben

10.3. 2022
SCHRANG TV: KEN JEBSEN: KLARTEXT ZUR UKRAINE!
RT Deutsch: Moskau: In US-finanzierten Laboren in der Ukraine wurde mit Coronaviren experimentiert
RT Deutsch: Hat Russland wirklich eine Geburtsklinik in Mariupol bombardiert?

Rubikon: „DAS KRIEGSMOTIV“ Walter von Rossum mit Bröckers, Korinth, Kreiss, Rose.
Sehr kluge, informative Diskusssion mit den obigen Beteiligten vom Magazin Rubikon. Von den dabei erzeugten Informationen, allerdings ebenso realistisch, wie auch dystopisch oder schaurig in den Konsequenzen für Schland und Europa.
UME: Sergej Lawrow auf Pressekonferenz: „Man hörte uns 30 Jahre nicht zu…

11.3. 2022
Uncut-CH: Das amerikanische Imperium zerstört sich selbst – aber niemand dachte, dass es so schnell gehen würde.
NDS: Victoria Nuland: Die Ukraine hat “biologische Forschungseinrichtungen” und befürchtet, dass Russland sie beschlagnahmen könnte.


12.3. 2022
EP-Times: EP-Times: „Es droht die schlimmste Versorgungskrise seit 70 Jahren“

EP-Times: „Nicht hinnehmbar“ – Kroatien übt scharfe Kritik an Nato nach Drohnen-Absturz
Man wird davon ausgehen können, dass es sich um eine der ukrainischen Provokationen handelt, um die NATO zur Kriegspartei zu machen. Und das die NATO nicht aus Schusseligkeit nix gemerkt haben will.
Solche Nachrichten machen nicht so richtig froh.
msn: Studie - Krieg könnte deutsches Wirtschaftswachstum 2022 halbieren
Das wäre dann noch höflich geschätzt.
Handelsblatt: Londoner Metallbörse setzt Handel mit Nickel aus – Chinesischer Tycoon hat sich offenbar verzockt
Klar Mr. Unbekannt hat sich verzockt, deshalb.
UME: George Soros: USA und Europäische Union müssen Putin und Xi entmachten, „bevor sie unsere Zivilisation zerstören können“.
UME: Österreich prescht wieder vor – 50.000 € Strafe bei Verbreitung (Posts) von russischen Medieninhalten.
RT deutsch: Psychologen wollen Ukraine-Krieg mit Brief an Putin stoppen.
Wie dumm kann man politisch sein?
Hoerstel zur Lage: Nato-Rückschlag – Weltkrieg: unvermeidlich?

13.3.2022
Hörstel zur Lage und Kriegsschuldfrage: US-Plan ABC-Krieg gegen Russland?
Uncutnews-CH: Jetzt provozieren die USA Taiwan.
nichtohneuns-freiburg: Der weltweite Boykott „Russischen Öls“ ist ein Medien-Fake.

14.3. 2022
UME: Mainstream hetzt gegen Ostdeutsche: zu viele Russland-Versteher
BZ: Hohe Spritpreise sorgen für ein Revival des Tanktourismus nach Frankreich

TAGESSTIMME: Berichtet aus der Ukraine
Reitschuster: „Einblick in Putins „Bunker“

15.3. 2022
Tagesstimme: Habeck kündigt Maßnahmenpaket an

Neben Entlastungen für Heizkosten fordert der grüne Wirtschaftsminister einen stärkeren Fokus auf Energieeffizienz und Einsparungen sowie „marktwirtschaftliche Impulse“.

16.3. 2022
UME: Russische Armee bedankt sich: Deutsches Kriegsgerät für Ukraine bereits nach drei Tagen verloren – Söldner fliehen in Scharen – UPDATE


17.03. 2022
M.S. live: Ukrainekrieg: 7 Booster für den Great Reset?


18.3. 2022
RT-Deutsch: Dr. Daniele Ganser über den Krieg in der Ukraine: "Die rote Linie Moskaus wurde überschritten"


19.3. 2022
Hörstel zur Lage: Krieg + Corona = EINE Korruption
klatv: Deutschland im Krieg gegen Russland

20.3. 2022
UME: 10 Anzeichen dafür, dass der Krieg in der Ukraine Teil des Great Reset ist
Wissensmanufaktur: Durchkreuzt Putin die Pläne des Weltwirtschaftsforums?

21.3. 2022
nichtohneuns-freiburg: 23 Tage Krieg in der Ukraine – Lagebericht
RT-Deutsch: Russisches Außenministerium: Wegen Bidens Äußerungen droht Abbruch der Beziehungen zu USA


22.3 2022
Uncut-CH: Die USA signalisieren, dass sie Zelensky von Zugeständnissen an Russland abhalten wollen, die die Kämpfe beenden könnten
Voltaire-net: Ukraine: die große Manipulation
GelbesForum: Dirk Pohlmann: Eindringliche Warnung: Analysten gehen von einem Krieg zwischen der NATO und Russland in den nächsten 20 Tagen aus!
missing-link-institut: Die Auslöschung des Grünen Strahls im Straßburger Münster. Ein furchtbares Menetekel.
tv1: Daniele Ganser zur weltpolitischen Lage: „Das ist jetzt eine Zeitenwende

23.3. 2022
UME: Wladimir Putin zur Lage der Nation: „Die Angelegenheit ist sehr ernst…“


25.3. 2022
RT-Deutsch: Katar hält Ersetzung des russischen Erdgases in Europa für unmöglich.
RT-Deutsch: Macron warnt vor "beispielloser Nahrungsmittelkrise"
RT-Deutsch: Pentagon gegen Außenministerium – Machtkampf in Washington um Reaktion auf Ukraine-Krieg?
Reitschuster:Die Fehler des Westens im Umgang mit Russland… ...die Ihnen die großen Medien verschweigen.

27.3. 2021
Hörstel zur Lage aus Moskau: Nato-Intrige aufgedeckt!!
VL: Deutschland sitzt in der selbstgestellten Falle
VL: Irrenhaus Deutschland: Kommt unser „Z“ doch holen, wenn Ihr euch traut!

29.3. 2022
Nordhessen Journal: Goldbindung des Rubels und die Konsequenzen für die Dollar-Dominanz

30.3. 2022
Translated Press: Hunters Bidens Labtop im Protokoll des U.S. Kongress aufgenommen
Translated Press: Putins Verteidigungsminister warnt die NATO.
t-online: Bundesregierung ruft Frühwarnstufe des Notfallplans Gas aus.

Hochverräter Habeck und seine Vasallen planen ganz offiziell die industrielle Zerstörung Deutschlands mit einem Plan, der bereits seit 2019 vorliegt.
Compact: Wie SPD-Urgestein Klaus von Dohnanyi die NATO-Propaganda widerlegte

31.3. 2022
NDS: Lettland: Russische Botschaft beschwert sich über Putin-Karikatur vor dem Fenster – Eskalation statt “Appeasement”?
Hörstel: Bericht Zurück aus Moskau II

1.4. 2022
Translated Press: Putin schwingt die Gaskeule.
t-online: Firmenchefs warnen vor größter Wirtschaftskrise seit 1945

2.4. 2022
Hörstel zur Lage im Ukraine Krieg: Nato auf Todeskurs
UME: Westliche Boykott-Politik gegen Russland beschleunigt unaufhaltsam Zerfall des Dollar-Imperiums
UME: Amnesty International: Kriegsverbrechen a la Carte – „Durch US-Chaos zur neuen Weltordnung“ ?

3.4. 2022
NDS: „Es wird Blut fließen, viel Blut“ Eric Hobsbawm 2008 im prophetischen Gespräch.
PP: Globaler Albtraum: Bidens „Neue Weltordnung“
UME: Asow erschießt „eigene“ ukrainische Kämpfer bevor sie sich den Russen ergeben können.
Reitschuster:
Steinmeier, Schröder, Merkel & Co. – Ein Abgrund von Landesverrat? Merkwürdige Informationen in Moskau über Merkel und den KGB

5.4. 2022
NDS: Die Wahrheit über die Ukraine
nichtohneuns-freiburg:
Russland beruft UN-Sicherheitsrat wegen Butscha-Vorwürfen ein.
Apolut: Das Butscha-Massaker

6.4. 2022
Österreichisches Bundesheer: Krieg in der Ukraine: Bilanz nach 40 Tagen


11.4. 2022
Österreichisches Bundesheer: Aus dem Kriegstagebuch: Erfolgreiche Abwehr einer russischen Kampfgruppe in einem Vorort von Kiew.

21.4. 2022
Tagesstimme: Russland verkündet Einnahme der Hafenstadt Mariupol


24.4. 2022
Hörstel zur Lage im Ukraine Krieg: KW 22
Infosperber: Klaus von Dohnanyi: «Ich habe vor dem Krieg gewarnt

25.4. 2022
RT deutsch: Obduktionen zu Butscha: Kein Massaker, keine Russen ...


27.4. 2022
Tagesstimme: SPD will Gerhard Schröder loswerden
Tagesstimme: Kein Gas für Polen
RT deutsch: Vier EU-Länder einigen sich darauf, russisches Gas in Rubel zu bezahlen.
PP: Von Kanonen, Kugeln und Küssen in Frankreich, Ukraine und Russland
NDS: Der Ukrainekrieg deckt die massiven Fehleinschätzungen der US-Regierung im endlosen Krieg nach 9/11 auf, EU-Europa muss handeln.

28.4. 2022
PP: Grüne bereit, Europa in einen Atomkrieg zu treiben
Wochenblick, Daniele Ganser im Gespräch:  “Wir müssen schnell wach werden, um zu deeskalieren.”

29.4. 2022
Die Welt: Prominente warnen Scholz vor der Gefahr eines dritten Weltkrieges.

Privatinvestor, Politik spezial: Max Otte: "Ich kann den Kriegskurs der Union nicht mittragen."

30.4. 2022
Infosperber: Ukraine: Jürgen Habermas mahnt zur Zurückhaltung.
Fassadenkratzer: Schweizer Oberst über die Lage in der Ukraine – Zur Wirklichkeit hinter der Propaganda.

26.5.2022
NDS: Das Ziel ist ein Regimechane in Moskau