Willkommen am missing-link-institut

Kompetenzzentrum für Biographieanalyse, Zukunftsgestaltung, Organisationsberatung und Repolitisierung von Psychotherapie und Beratung

Das missing-link-institut organisiert Weiterbildung, Seminare und macht Organisationsberatung. Peter-W. Gester entwickelt die Modelle und Konzepte. Die Brands sind die Produkte dieses Zusammenwirkens.

Im Rahmen der disrupten Entwicklungen durch die gesellschaftspolitischen und technologischen Veränderungen der vergangenen Jahre stellt sich die Frage, ob eine seriöse biographische und organisationsentwickelnde Beratung ohne eine Berücksichtigung dieser Einflussfaktoren überhaupt noch möglich ist. Deshalb wurde das [MATRIX]-Beratungsmodell in den vergangenen vier Jahren um gesellschaftspolitische Dimensionen erweitert. Das [MATRIX]-Modell ist das erste Beratungs- und Psychotherapiemodell, das gesellschaftspolitische Faktoren in Theorie und Praxis explizit konzeptualisiert.

Das mli ist überparteilich, metapolitisch und unabhängig von allen Glaubensgemeinschaften, Gewerkschaften, Lobbyisten, sowie von allen weiteren Einflußnehmern und Geldgebern. Es ist wissenschaftsbasiert, antiobskurant, ideologieoffen und -skeptisch und ausschließlich dem Wohl seiner individuellen und organisationalen Mandanten verpflichtet.

Als ergänzenden und ausgleichenden Gegenpolen dazu beschäftigt sich das mli mit Handwerk, Kunst, Ästhetik und Sport. Ausgehend von den bildschöpfenden Verfahren der [MATRIX] sind dies bildende Kunst, Photographie, Musik sowie Garten- und Landschaftsgestaltung.