Geopolitische Neuordnung zwischen NWO und Multipolarität
12.10. 2019
The European: S. Gabriel umreisst aus Sicht der Atlantischen Brücke einige der globalen Konflikt Herde.
 

Europa
18.09. 2019
Nachdenkseiten: Die neue Krise der EU.
Brexit – Katalonien – EU-Parlamentswahl und die Wiederkehr der Migrationskrise.
07.10. 2019
 

Frankreich
Und was macht der Sonnenkönig von Frankreich, das Macrönchen, denn so?
„Es findet ein Kampf statt, der Europas Zukunft bestimmen wird, dies ist der Kampf zwischen isolierenden Nationalisten und modernen Progressiven.“

Als Nachfolger von Louis XIV und des korsischen Warlords Napoleon hat er in seiner Grundsatzrede Mitte Juli in Versailles (sic) obigen Satz gesagt. Ausnahmsweise ist dbzgl. Monsieur Le Président zuzustimmen, bis auf seinen Mainstream Extremismus, dass die isolierenden Nationalisten die verderblichen Kräfte und die modernen progressiven Kräfte, die Demokratie rettenden Kräfte sein sollen, umgekehrt wird mglw. eher ein Schuh draus.
Denn wie der Belgier David Engels quellenreich in Analogie zur Entwicklung des spätrömischen Reiches belegt, ist bzgl. dieser Fragen ein Bürgerkrieg unvermeidbar. Macron bezeichnet sich selbst als den größten Feind der Nationalisten.
Mit seinem politischen Tun hat sich der ehemalige Rothschild Angestellte und Eliteschulenabsolvent schon Anfang August rasant sinkende Umfragewerte eingefahren. Zehntausende bringt er immer noch auf die Straße, mtlw. nur gegen sich. Nur noch 29 % sind mit dem Viertel-Präsidenten zufrieden. Mtlw. wird Macron in Frankreich häufig als Präsedent Blah, Blah bezeichnet. Die Gazetten spekulieren, ob er ein politischer Heiratsschwindler sei, der vor allem Angela's Moppen (also unser deutsches Geld) wolle. Und ‘Angela‘ kauft sich mit unserer Kohle gerne ihren letzten Freundeskreis zusammen. Die Presse fragt sich mtlw., ob das Macrönchen schwul sei und sein erstes Watergate soll er auch schon produziert haben. Des Sonnenkönigs Bilanzen sind mtlw. ziemlich trübe. Unsere französichen Freunde, die Asterixe und Obelixe, sind mit ihrem Majestix nicht mehr d'accord. In Frankreich ist der Untergang des Sonnenköings eingeläutet. Nur die Unfrieds aus der Parallelwelt der (Schw)TAZ haben das noch nicht mitbekommen und meinen, der Präsident der Reichen sei der Retter des Abendlandes. Völlig klar, denn gerade die Geldwirtschaft der Plutokratie rettet spätestens seit 2008 das Abendland. Tja, wer einen Bankster wählt, bekommt dann eben auch keinen Klosterschüler.
Auch die Regierungsumbildung im Oktober 2018 erweist sich nicht als Befreiungsschlag, sondern als defensives Rückzugsgefecht.
Seit November '18 hat Macron die Gelben Westen am Hals, die als ein zentrales Ziel seinen Rücktritt fordern. Das mli hat dazu zwei Photoreportagen gemacht, die den tiefenstrukturellen Riss quer durch die französische Gesellschaft beleuchten.
 

England
Brexit
10. Oktober 2019
Cicero: Ein Königreich zerfällt.
Der Held Julien Assange
Nachdenkseiten: Über 200 Treffer zu Assange seit 2003:
16.10. 2019
RT: UN-Sonderberichterstatter: Assange wurde psychologisch gefoltert.
 

Polen
14.10. 2019
Cicero: Ungarische Verhältnisse
 

Spanien
WIKI: Strafverfahren infolge der Katalonien-Krise seit 2017
15.10. 2019
NZZ: Chronik: Katalonien und Spanien – eine Beziehungstragödie
16.10. 2019
Welt: Demonstrationen in Katalonien erneut in Gewalt umgeschlagen.
 

Portugal
Nachdenkseiten: Wahlen in Portugal – Sozialist Antonio Costa erwägt Fortsetzung der linken Anti-Austeritäts-Regierung unter Einschluss der Naturfreunde-Partei
 

Griechenland
25.05. 2015
NDS: Geschichte wiederholt sich – das eine Mal als Tragödie, das andere Mal als Farce
08.07. 2019
Cicero: Ermutigende Signale
15.10. 2019
Cicero: Das Wunder scheint möglich
 

Naher Osten
14.10. 2019
Israel
NDS: Israel: König Bibi ist tot, lang lebe König Bibi!
 

Mittlerer Osten
Afghanistan

4.10. 2019
Nachdenkseiten: Von der Demokratisierung Afghanistans
 

Hongkong
04.09. 2019
Nachdenkseiten: Der erste Oktober war ein Stichtag für Hongkong
Cicero: „Chinas Einfluss auf Europa wird immer größer werden“
07.09. 2019
Nachdenkseiten: Hongkong kommt nicht zur Ruhe
 

Russland
06.10. 2019
Neue Debatte: Veronika Krasheninnikova: „Der Kapitalismus wird in der Krise immer gewalttätiger.
 

Nordamerika

 

Südamerika
Chile
26.10. 2019
NDS: Chile – Der Flächenbrand im neoliberalen Paradies, seine Ursachen und die Folgen.
29.10. 2019
NDS: Der Ausnahmezustand in Chile. Der Kampf um eine Zukunft, die hinter der Vergangenheit liegt

Ecuador
09.10. 2019
Nachdenkseiten: Generalstreik in Ecuador – Nach IWF-Kreditschock tobt der Volksaufstand und Regierung flüchtet von Quito nach Guayaquil
 

Ressourcenkonflikte
12.10. 2019
Mit offenen Karten: Konflikte um die Ressource Wasser