Was ist die Symbolisation?
Die Symbolisation ist ein wirkungsmächtiges, bildschöpfendes und visionserzeugendes Verfahren, mit dem seit über dreißig Jahren Erfahrungen in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen und Personen und zu mannigfaltigsten Anlässen gemacht wurden. Die Symbolisation beinhaltet die ressourcen-, lösungsorientierten und zukunftsschöpfenden Schlüsselelemente heutiger kurzzeittherapeutischer und hypno-systemischer Verfahren.

Sinn und Zweck der Symbolisation
Natürlich kann die Symbolisation nicht wirklich in die Zukunft schauen (schön wäre es, oder?). Aber die Symbolisation lässt sehr genau die jeweiligen Zukunftshorizonte entstehen und die Wege dorthin sichtbar werden.Bei der Symbolisation geht man davon aus, dass durch die Einblicke in die Topographie und die Struktur der jeweiligen Innenwelten die individuelle, mentale Mustersprache (Ch. Alexander) sichtbar wird. Die mentale Mustersprache gehört zum zeitstabilen Identitätsprofil einer Person. Daher ist jede Symbolisation eine zeitbegrenzte Expedition in die Wilderness der Innenwelt.

Die tiefenstrukturelle Mustersprache wird aus den Symbolisationen isoliert und mit der Mustersprache der anderen [MATRIX]-Verfahren in Beziehung gesetzt. Dadurch wird eine Einschätzung der Plausibilität und Trittstabilität von Imaginationsbrücken in die Zukunft gefördert. Mit anderen Worten gibt die Symbolisation wichtige Hinweise bei der Entscheidung unentscheidbarer Fragen.

Anwendung der Symbolisation
Die Symbolisation ist eine 20- bis 30-minütige standardisierte Kombination aus Relaxation und Imagination, die in sechs Schritten Lösungswege für jede Art von Fragen- und Problemstellungen entwickelt. Diese sechs Schritte beinhalten das zentrale Wirkungsdreieck (Lösungs-, Ressourcen- und Zukunftsorientierung) von modernen hypno-systemischen Verfahren. Die Symbolisation wird mehrmalig, massiert angewendet, und es werden Bilder von dem jeweiligen Symbolisationsgeschehen angefertigt. Aus diesen ‘Schnappschüssen‘ der Innenwelt können mit bestimmten Verfahren die Mannigfaltigkeiten der steuernden kognitiv- und emotionalen Tiefenstrukturen fokussiert und entschlüsselt werden.

Was lernt man in diesem Symbolisation-Seminar?
Man lernt durch die Selbst- und Fremdanwendung der Symbolisation

  • die Praxis und Theorie des Verfahrens
  • seine Wirkungsweisen
  • seine Indikationen
  • seine Contra-Indikationen
  • seine Anwendungsbereiche
  • Therapie, (Organisations-)Beratung,
  • seine Dokumentation und Archivierung
  • vielfältige analytische und intuitive Entschlüsselungsverfahren

verstehen und kennen.

Jede TeilnehmerIn soll in den drei Tagen ca. sechs Symbolisationen anfertigen.
Dieses Seminar ist kein [MATRIX] Seminar, sondern fokussuert die Expeditionen in die Innenwelt.
Die Entschlüsselungsverfahren für die Symbolisation überschneiden sich mit der mli-Methode FLUXXUS.

Die Symbolisation wird im [MATRIX] Praxishandbuch bzgl. ihrer Möglichkeiten und Anwendung mit vielen Beispielen dargestellt und praxisnah erläutert.

Seminartyp: Wissensvermittlung anhand von Eigenanwendungen

Seminarziel: Selbstständige Anwendung der Symbolisation für Therapie-, Beratung- und Eigenverwendung

Materialien: Symbolisationsübung und ein Symbolisations E-Book

Für wen: Für psychosoziale Fachleute, die ihre hypno-sytemische Kompetenzen erweitern und verfeinern möchten.

Organisatorisches:
Dauer:
3 Tage
Teilnehmerzahl: max. 6 Personen
Datum: 20.06. - 22.06. 2019
Kosten: Is coming soon, inkl. Tagesverpflegung, Getränke u. ein Abendessen, plus Anreise und Übernachtung